Mind. 20 % Rabatt auf Schlafsäcke
Jetzt ausrüsten

Wilderness Night 2023

BACH Equipment & Lebe die Wildnis

BACH Wilderness Night 2023

Anfang September war es wieder Zeit für die BACH Wilderness Night. Wie schon in den letzten Jahren durften wir erneut drei Tage in der Wildnis verbringen, diesmal im oberfränkischen Rödental bei Coburg, und dabei neue Produkte von BACH Equipment kennenlernen und testen. Auch von den „Lebe die Wildnis“-Guides gab es wieder einiges zu lernen.

Tag 1: Produktvorstellungen

Zum Einstieg stellte uns das Team von BACH Equipment am ersten Tag die Produktneuheiten für den Herbst und Winter 2023/24 vor. Neu im Sortiment sind – passend zum neuen Slogan der Marke „In charge of your recharge“ – die reLay Isomatten und reCover Schlafsäcke.

BACH Isomatten und Schlafsäcke

Neu im BACH Sortiment: Schlafsäcke und Isomatten
Neu im BACH Sortiment: Schlafsäcke und Isomatten
Die Isomatten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen: als 3R-Version für drei Jahreszeiten und mit stärkerer Isolierung als 5R-Version für den ganzjährigen Gebrauch. Die 3R-Matte ist auch als reLay 3R Split erhältlich, bei der das Fußteil abgenommen und zum Beispiel als Sitzkissen verwendet werden kann.

Allen Varianten gemein ist ihre Dicke (8cm) und Breite. Mit 58 Zentimetern sind die reLay Schlafmatten etwas breiter als vergleichbare Isomatten anderer Hersteller und bieten so mehr Komfort beim Schlafen. Aufpumpen lassen sich die Matten mit dem mitgelieferten Pumpsack.

Auch die neuen BACH reCover Daunenschlafsäcke sind für verschiedene Temperaturbereiche ausgelegt, für 0°C, -5°C und -15°C. Sowohl das Außenmaterial als auch die Daunenfüllung sind zu 100 Prozent recycelt. Die Fußbox ist zusätzlich aus wasserdichtem Material gefertigt.

Alle Teilnehmer haben am zweiten Tag eine reLay 3R Schlafmatte bekommen, die wir in der Nacht natürlich gleich getestet haben – im direkten Vergleich zur eigenen Matte aus der Nacht davor. Fazit: Man liegt wirklich sehr bequem auf der reLay und die zusätzliche Breite macht sich durchaus bemerkbar. Aufpumpen und Luftablassen funktionieren super einfach und auch beim Packmaß kann die BACH Matte mithalten.

BACH Taschen und Rucksäcke

Bei den Taschen und Rucksäcken gibt es ebenfalls ein paar Neuheiten. Die beliebte Dr. Duffle Serie hat mit der Dr. Expedition Duffle extrem robusten, wasserdichten Zuwachs bekommen.

Auch der Lightweight-Rucksackserie hat BACH ein Upgrade verpasst. Statt Higgs 15, Quark 30 und Molecule 50 gibt es jetzt den Molecule in den Größen 15, 30 und 45 Liter, inklusive neuer Farben und praktischer Features wie die großen Stretch-Seitentaschen und die Schultertasche.

Camping Equipment von BACH und SOTO

Das Moa Lite ist ein leichtes Tunnelzelt
Das Moa Lite ist ein leichtes Tunnelzelt
Zum Abschluss war das Moa Lite an der Reihe. Das Tunnelzelt für zwei bis drei Personen bietet verschiedene Aufbaumöglichkeiten und lässt sich somit für unterschiedliche Bedingungen anpassen.

>> Mehr Zelte von BACH Equipment

Neben den Neuheiten von BACH wurden uns auch die Produkte von SOTO vorgestellt. Die japanische Outdoormarke ist bekannt für ihre hochwertigen Campingkocher und Lampen.

Tag 2: „Lebe die Wildnis“ Workshops

Der zweite Tag war mit neuem Konzept nicht ganz so anstrengend wie die letzten Jahre, aber mindestens genauso spannend und interessant. In kleinen Gruppen konnten wir verschiedene ein- bis dreistündige Workshops der Guides von „Lebe die Wildnis“ durchlaufen, bei den wir allerhand über die Natur und das Überleben in der Wildnis gelernt haben.

Beim Adventure Hike zeigte uns Steffen, wie wir mit Karte und Kompass im Wald navigieren können, wie und wo man Shelter bauen kann, wie man sich provisorisch abseilt und wo man Material zum Feuermachen finden kann. Bei der Wanderung konnten wir auch verschiedene Rucksackmodelle von BACH testen.

Mit Boris gingen wir auf Streifzug durch den Wald. Unterwegs erklärte er uns, welche Wildpflanzen wir finden können, was essbar ist und wofür sie verwendet werden können. Aus den gesammelten Kräutern hat jeder ein Tee aufgegossen. Um das Wasser dafür zu kochen, konnten wir gleich die Kocher von SOTO ausprobieren.

Bei Dominik lernten wir, wie man Feuer macht, welche Materialien sich als Zunder oder Anzünder eignen und wie man sie richtig vorbereitet, um sie mit einem Feuerstahl zum Brennen zu bringen.

Im alten Steinbruch konnte man Klettern oder Bouldern und dabei Kletterschuhe von Unparallel testen. Beim Natur Coaching ging es darum, die positive Wirkung der Natur kennenzulernen und zu nutzen.

Tag 3: Adventure Run

Hindernis überwinden mit der Seilrutsche
Hindernis überwinden mit der Seilrutsche
Am letzten Tag hat sich dann gezeigt, wer bei den Workshops gut aufgepasst hat. Denn für den Adventure Run konnten wir unsere neu gelernten Skills gleich anwenden. Ob alleine oder als Gruppe ging es darum, möglichst schnell alle Punkte, die auf der Karte eingezeichnet waren, zu finden.

An drei Stationen mussten zusätzlich Aufgaben erledigt werden: Feuer machen, per Seilrutsche ein Hindernis überwinden und als „Shelter“ die reLay Matte aufpumpen und wieder aufräumen. Als Beweis, dass wirklich alles erfüllt wurde, musste an jeder Station ein Selfie gemacht werden. Die Gewinner bekamen als Belohnung tolle Preise von BACH Equipment und SOTO.

Vielen Dank an das Team von BACH Equipment und Lebe die Wildnis – Survival Adventure & Training für die Einladung und das spannende Programm!

>> Rückblick: Das war die BACH Wilderness Night 2022